Die Designgruppe Memphis wurde 1980 von Mailänder Designern gegründet, die sich damit von den Regeln des Funktionalismus lösen wollten.

»Was ist Design, wenn wir uns von der Industrie nicht länger sagen lassen, was wir zu tun haben?

Was passiert, wenn man Worte findet und neue Verwendungen für alte Ausdrücke? Das wollten wir herausfinden.« (Ettore Sottsas)

Sottsass und Memphis wollten den Dingen ihre ursprüngliche Funktion zurückgeben, nämlich mit den Menschen zusammen zu existieren. Die industrielle Fertigung günstiger Produkte für die breite Masse, wie es einer der Grundgedanken des Designprozesses am historischen Bauhaus war, ist heute für uns allgegenwärtig. Dabei ist jedoch die emotionale Verbindung zu den Produkten und die Beziehung zum Produzenten verloren gegangen.

In einer Versuchsreihe habe ich Alltagsobjekte entwickelt, die in Form und Farbe nicht nur den Ansprüchen von Funktionalität, sondern auch von Emotionalität gerecht werden wollen. Die emotionale Verbindung zum Objekt und dessen Produzenten soll wieder hergestellt und dadurch zum bewussteren und nachhaltigerem Konsum angeregt werden.

Dipl. Künstlerin

 Keramikdesignerin

Kunstpädagogin

 

Tableware und Accessoires aus Keramik und Porzellan


 ©Anita Riesch 2018